1.8.2020 – Unfall auf der A96 bei Buxheim

2.8.2020 Buxheim. Dumm gelaufen ist es für einen 44-Jährigen aus dem Württembergischen Allgäu, der am frühen Samstagabend auf der A 96 in Richtung Lindau unterwegs war.

Zu Beginn der Baustelle bei Buxheim wollte er vom linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln und übersah dabei den dort bereits auf gleicher Höhe fahrenden VW eines 48-Jährigen aus der Schweiz.

Die beiden Pkw stießen seitlich zusammen.

Bei der Unfallaufnahme wurde durch die Beamten Alkoholgeruch beim Unfallverursacher festgestellt. Ein anschließender Test am Handalkomaten zeigte einen Wert an, welcher der absoluten Fahruntauglichkeit entspricht.

Durch die Beamten wurde daher eine Blutentnahme veranlasst und die Weiterfahrt des Kia-Fahrers unterbunden.

Es erwartet ihn nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf ca. 3.500 Euro.

(APS Memmingen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: