10.3.2021 – Unfall am sogenannten McDonalds-Kreisverkehr in Kaufbeuren

10.3.2021 Kaufbeuren. Am frühen Mittwochmorgen kam es am sogenannten McDonalds-Kreisverkehr zu einem Verkehrsunfall.

Ein 43-jähriger Mann fuhr dabei mit seinem Pkw von der Sudetenstraße aus der Ortsmitte von Neugablonz kommend in den Kreisverkehr ein und missachtete dabei die Vorfahrt des Pkw eines 25-Jährigen, der sich bereits im Kreisverkehr befand und somit vorfahrtsberechtigt war.

Beide Fahrzeuge kollidierten mit ihren Fahrzeugseiten bzw. -fronten. Dabei entstand erheblicher Sachschaden.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem 43-Jährigen deutliche Anzeichen für Alkoholkonsum fest. Ein daraufhin von den Beamten durchgeführter Test lag weit über dem gesetzlichen Grenzwert.

Gegen den 43-Jährigen leiteten die Polizisten in Folge ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol ein. Sein Führerschein und sein Fahrzeugschlüssel stellten sie sicher.

Er muss nun mit einem längeren Entzug der Fahrerlaubnis sowie einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

(PI-Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: