14.4.2015 – Unfall in Gutenberg

14.4.2015 Gutenberg/Ostallgäu. Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer hat wohl die Situation falsch eingeschätzt, als er am Dienstagmorgen die Schulstraße in Gutenberg ortseinwärts befuhr.

Weil er wegen eines entgegenkommenden Pkw äußerst rechts fahren wollte, kam er mit seinem Tanklastzug zu weit auf das Bankett und sank dort ein.

Dabei drückte er die Leitplanke zur Seite und drohte in die Gennach zu stürzen. Zwei Landwirte der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr Gutenberg sicherten sofort den Lkw mit zwei schweren Traktoren, bis der Abschleppdienst aus Landsberg mit einem Bergekran vor Ort war.

Da der Tankwagen mit 12.000 Liter Diesel beladen war, musste zur Bergung zunächst die Ladung abgepumpt werden. Bei einem ersten Versuch kam er auf Grund eines technischen Defekts zum Auslaufen von 20 Litern Diesel auf die Fahrbahn, bzw. ins angrenzende Erdreich.

Daraufhin wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren verständigt, die derzeit das Abpumpen der Ladung durchführt. Zur Begutachtung des Schadens war auch ein Vertreter des Landratsamts und des Wasserwirtschaftsamt vor Ort.

Die Straße ist derzeit noch komplett gesperrt. Das Ende der Bergung wird gegen 14 Uhr erwartet. Der Schaden am Lkw wird auf 5.000 Euro geschätzt, der Schaden an Leitplanke und Böschung wird mit 3.000 Euro beziffert.

(PI Buchloe)

Werbung: