14.5.2015 – Frau mit Stichverletzung in Kempten aufgefunden

15.5.2015 Kempten/Allgäu. Am frühen Nachmittag des 14.05.2015 wurde in der Reinhartser Straße eine schwerverletzte Frau von einem Passanten aufgefunden. Sie war zuvor anscheinend von ihrem Lebensgefährten angegriffen worden.

Die 31-jährige Frau wies eine Stichverletzung im seitlichen Rückenbereich auf und wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Im Vorfeld war es in der Wohnung des Pärchens zu einem lautstarken Streit zwischen den Beiden gekommen. Im Rahmen dieser Auseinandersetzung kam es mutmaßlich zu dem Messerangriff gegen die Frau.

Die Polizei nahm den 26-jährigen Lebensgefährten fest. Er wurde heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft wegen des Verdachts des versuchten Totschlags anordnete.

Die genaueren Umstände sind jedoch noch weitestgehend unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Wohnung des Paares wurde im Laufe des heutigen Freitags von Mitarbeitern der Spurensicherung untersucht, um weitere Hinweise zum Tatablauf zu erlangen.

Die 31-jährige Frau befindet sich auf dem Weg der Besserung und dürfte schon bald aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Ermittlungen der Kripo Kempten dauern indes an.

(PP Schwaben Süd/West, 14.05 Uhr, Bl)

Werbung: