15.6.2015 – Unfall in Kempten

15.6.2015 Kempten/Allgäu. Bei Asphaltierungsarbeiten stürzte heute Vormittag gegen 10 Uhr ein Sattelzug einen Hang im Riederauweg in Kempten mehrere Meter hinab.

Der 60-jährige Fahrer fuhr rückwärts an eine abschüssige Böschung heran, als das Erdreich etwas nachgab und der vollbeladene Kipper die etwa fünf Meter tiefe Böschung hinab stürzte.

Dabei überschlag sich die Sattelzugkombination und blieb wenige Meter vor einem Bachlauf liegen. Der leichtverletzte Fahrer konnte sich selbständig aus dem Führerhaus befreien. Er wurde ins Krankenhaus Kempten gebracht.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 50.000 Euro. Die Bergung des Gefährts wurde von dem Bauunternehmen selbständig durchgeführt.

(PP Schwaben Süd/West)

Werbung: