18.2.2015 – Brand in Dietmannsried

18.2.2015 Dietmannsried/Oberallgäu. In den Morgenstunden des 18.02.2015 kam es im Kellerbereich eines Wohnhauses in der Bahnhofstraße aus noch ungeklärten Gründen zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung.

Die fünf Bewohner des Anwesens konnten bis auf eine Person, die im Kellerbereich wohnte, das Haus selbstständig verlassen.

Aus der Wohnung im Kellerbereich rettete die Feuerwehr eine 76-jährige Frau. Sie kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Kempten.

Die Kriminalpolizei Memmingen (Kriminaldauerdienst) nahm die Brandermittlungen vor Ort auf.

(PP Schwaben Süd/West, Br/EZ)

Werbung: