19.4.2015 – Bergunfall am Säuling

19.4.2015 Füssen/Ostallgäu. Gegen 12:45 Uhr geriet ein Ehepaar am sogenannten Gradweg des Säuling (2047 m) auf ca. 1700m in steiles Rinnengelände.

Dort verlor eine 30 Jahre alte Bergwanderin den Halt auf dem noch vorhandenem Schnee und stürzte rund 200m tief ab.

Der Absturz wurde von einer weiteren 3 köpfigen Bergsteigertruppe beobachtet, welche dann den Notruf absetzte.

Für die Bergsteigerin kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb noch an der Unglücksstelle.

Der 35 Jahre alte Ehemann wurde von der Bergwacht Füssen mittels Polizeihubschrauber zu Tal gebracht. Ebenso musste die Bergwacht die Zeugen des Unglückes ins Tal begleiten.

Beamte der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, nahmen noch vor Ort die Ermittlungen auf. Ferner war der Rettungshubschrauber RK 2 aus Reutte/Tirol im Einsatz.

(PP SWS, Einsatzzentrale)

Werbung: