21.4.2021 – 24-Stunden-Blitzmarathon

Mittwoch, 21. April 2021

20.4.2021. Am Mittwoch, 21.4.2021, findet ab 06:00 Uhr für 24 Stunden der bayernweite „Blitzmarathon“ statt. Auch die Dienststellen im Bereich des PP Schwaben Süd/West beteiligen sich an dieser Verkehrssicherheitsaktion und führen schwerpunktmäßig Geschwindigkeitskontrollen durch. Im Jahr 2020 fand der „Blitzmarathon“ pandemiebedingt nicht statt.

 

Insgesamt ereigneten sich im Jahr 2020 im Schutzbereich des Präsidiums 25.443 Verkehrsunfälle und damit 16 Prozent weniger als noch im vorangegangenen Jahr. 2019 wurde mit 30.345 Verkehrsunfällen jedoch ein Höchststand innerhalb der letzten zehn Jahre verzeichnet. Der Rückgang der Unfallzahlen von 2019 auf das Jahr 2020 dürfte sich hauptsächlich in den Infektionsschutzmaßnahmen und den dadurch stark reduzierten Verkehrsbewegungen begründen.

Im Straßenverkehr entscheidet die Geschwindigkeit über Leben und Tod!

Leider endeten auch im Jahr 2020 einige Verkehrsunfälle tödlich. Es mussten bei 40 Verkehrsunfällen mit tödlichem Verlauf insgesamt 41 Menschen ihr Leben lassen.

Die Hauptunfallursache für neun der tödlichen Verkehrsunfälle im Präsidiumsbereich war auch im Jahr 2020 „nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit“. Etwa ein Viertel aller Verkehrsunfälle mit Schwerverletzten oder Getöteten waren darauf zurückzuführen.

Ein anschauliches Beispiel:

Dort wo man mit einer Ausgangsgeschwindigkeit von 30 km/h zum Stehen kommt, fängt man bei Tempo 50 erst zu bremsen an: Bei Tempo 30 kommt es daher erst gar nicht zum Unfall, während bei Tempo 50 Radfahrende oder zu Fuß Gehende ungebremst erfasst und höchstwahrscheinlich mindestens schwer verletzt werden.

Trotz des während der Corona-Pandemie festgestellten deutlichen Rückgangs der Verkehrsunfälle bleibt die Geschwindigkeitsüberwachung weiterhin ein zentrales Element der Verkehrssicherheitsarbeit.

Um die Gefahren durch nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit wieder ins Bewusstsein zu rufen, beteiligen sich die Polizeidienststellen im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Schwaben Süd/West bereits zum achten Mal am bevorstehenden bayernweiten „24-Stunden-Blitzmarathon“.

Der „24-Stunden-Blitzmarathon“ wird stets öffentlich angekündigt! Dennoch wurden in den vergangenen Jahren, auch im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West, immer wieder erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt“, resümiert Polizeipräsidentin Dr. Claudia Strößner.
„Wer im Straßenverkehr auf den anderen Verkehrsteilnehmer Rücksicht nimmt und die Geschwindigkeitsbegrenzungen beachtet, trägt viel zu einem konfliktfreien Miteinander bei und rettet unter Umständen Leben“.
Aufgrund der Pandemielage erfolgen die Messungen überwiegend durch stationäre Anlagen, die an verschiedenen Orten zum Einsatz kommen. Allerdings sind an besonderen Unfall- und Gefahrenpunkten auch Polizeibeamte mit dem Handlasermessgerät im Einsatz.

Weiterführende Informationen, unter anderem zu den Kontrollstellen und zum „Verkehrssicherheitsprogramm 2030“ finden sich hier:

Verkehrssicherheitsprogramm 2030

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: