28.6.2020 – Unfall zwischen Obergünzburg und Ronsberg

29.6.2020 Obergünzburg. Am frühen Abend des 28.6.2020 ereignete sich auf der Ortsverbindungsstraße von Obergünzburg nach Ronsberg ein Verkehrsunfall.

Ein 82-jähriger Fahrzeugführer befuhr diese Straße von Obergünzburg aus kommend in Fahrtrichtung Ronsberg. Aufgrund eines Sekundenschlafs fuhr dieser auf die Gegenfahrbahn und landete schlussendlich mit seinem Fahrzeug in einem ca. 15 Meter von der Straße entfernten Gebüsch.

Das Fahrzeug wurde von dem Gestrüpp so verschlungen, dass es von der Straße aus nicht mehr sichtbar war. Glücklicherweise konnte eine entgegenkommende 53-jährige Fahrzeugführerin den Pkw des 82-Jährigen rechtzeitig erkennen und ihr Fahrzeug abbremsen. Ein Zusammenstoß konnte hierdurch vermieden werden.

Alle Unfallbeteiligten blieben erfreulicherweise unverletzt. Die Bergung des Fahrzeuges gestaltete sich komplizierter, wodurch die Staatsstraße kurzzeitig komplett gesperrt werden musste.

Den 82-Jährigen erwartet nun, aufgrund des Sekundenschlafs, eine Anzeige wegen der vorliegenden Gefährdung des Straßenverkehrs.

(PI Kaufbeuren)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: