30.11.2020 – Nach Streitigkeit in Stöttwang zahlreiche Waffen sichergestellt

30.11.2020 Stöttwang. Am 30.11.2020 kam es in einem Einfamilienhaus zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen einem Hauseigentümer und seiner Ex-Lebensgefährtin.

Als diese mit Hilfe mehrerer Freunde ihre persönlichen Wertsachen aus dem Haus transportieren wollte, stritten sich alle Parteien zunächst verbal.

Anschließend kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung, bei der aber keiner der Beteiligten schwerer verletzt wurde.

Der Hauseigentümer verwies die anwesenden Personen unter Vorhalt einer Schreckschusspistole des Hauses.

Als die hinzugezogenen Polizeibeamten eintrafen, waren alle Parteien bereits voneinander getrennt.

Die Beamten konnten im Haus täuschend echt aussehende Gaspistolen, Armbrüste, Wurfmesser und Schwerter sicherstellen.

Zwar handelte es sich um erlaubnisfreie Waffen, jedoch bestehen aufgrund des Sachverhaltes und des berauschten Zustands des Mannes erhebliche Zweifel an der Eignung zum Besitz solcher, weshalb sämtliche Waffen sichergestellt wurden.

Gegen den Hauseigentümer und seine Ex-Lebensgefährtin wurde mehrere Strafverfahren eröffnet.

Insgesamt waren mehrere Streifenbesatzungen der PI Kaufbeuren, sowie PI Buchloe, PI Füssen und PI Marktoberdorf eingesetzt.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: