31.5.2020 – Nicht genehmigtes Feuerwerk in Germaringen

1.6.2020 Germaringen. Am Abend des 31.5.2020 wurde im Bereich Obergermaringen/Neugablonz durch einen ansässigen Pyrotechniker ein Feuerwerk aufgebaut.

Da das Feuerwerk durch die Gemeinde Germaringen aufgrund der Corona-Krise und der erhöhten Waldbrandgefahr nicht genehmigt wurde, fuhr eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kaufbeuren bereits in den frühen Abendstunden zum Einsatzort und sprach mit dem Pyrotechniker.

Dieser zeigte sich zunächst einsichtig, zündete jedoch ca. 45 Minuten später sein Feuerwerk.

Den Mann erwartet nun eine Anzeige. Zudem wird die zuständige Behörde von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt, um zu prüfen, ob der Mann aufgrund des Vorfalls noch den Anforderungen für eine sprengstoffrechtliche Erlaubnis genügt.

Wegen der erhöhten Waldbrandgefahr musste die Feuerwehr Obergermaringen anrücken und ein nahe gelegenes Waldstück nach möglichen Brandherden absuchen.

Die Einsatzkosten der Feuerwehr werden dem Pyrotechniker in Rechnung gestellt.

(PI Kaufbeuren)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)
Werbung: