7.4.2015 – Feuerwehreinsatz in Memmingen

7.4.2015 Memmingen. Eine überhitzte Herdplatte sorgte kurzzeitig für einen größeren Feuerwehreinsatz in der Memminger Innenstadt.

Gerade als der 36-jährige Bewohner heute Nachmittag in unmittelbarer Nachbarschaft seiner Wohnung in der Bahnhofstraße weilte, wurde er von Bekannten angesprochen, dass es aus seiner Wohnung fürchterlich qualmen würde.

In der Wohnung hatte sich offensichtlich eine Herdplatte plötzlich so stark erhitzt, dass angrenzendes Inventar angekokelt wurde und für eine massive Rauchentwicklung sorgte.

Die Feuerwehr Memmingen hatte den Bereich sehr schnell abgelöscht, so dass vergleichsweise geringer Sachschaden entstand. Der 36-Jährige hatte bei seinen Löschversuchen Rauch eingeatmet und wurde deshalb vorsorglich ins Klinikum Memmingen gebracht.

Weswegen sich die Herdplatte erhitzte, ließ sich bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht feststellen.

Werbung: