9.3.2021 – Kutschenunfall mit zwei Verletzten in Mittelberg

10.3.2021 Oy-Mittelberg. Am Dienstag kam es gegen 18:15 Uhr im Ortsteil Mittelberg, dort im Bereich des Hornwegs, zu einem Unfall mit einer einspännigen Kutsche.

Der 63-jährige Kutscher fuhr mit seinem Gespann auf einem kleinen Feldweg aus Richtung „Auf dem Kreuz“ kommend in Richtung Hornweg. Neben ihm saßen seine zwei Enkelkinder, ein zweijähriges Mädchen und ein sechsjähriger Junge.

Nach bisheriger Kenntnis wollte der Kutscher etwa auf halber Strecke wegen einer Schneewehe umdrehen und wendete das Gespann. Dieses schaukelte sich dabei auf, wobei der Kutscher und das Mädchen von der Kutsche herunterfielen.

Das Pferd (ein Haflinger) ging mit der Kutsche und dem noch darauf sitzenden Jungen durch und lief in Richtung Ortskern. Dabei kam es zu wohl auch zu einem Zusammenstoß mit einem bisher nicht näher bekannten Pkw und einem Anstoß an einen Zaun.

Der Junge konnte danach von der Kutsche springen. Die bisher unbekannte Fahrzeugführerin konnte das Pferd wohl letztendlich am Kurhaus in Oy mitsamt der Kutsche feststellen. Sie brachte das Pferd zurück zum Kutscher.

Das Mädchen wurde mit Verdacht auf eine Oberschenkelfraktur ins Krankenhaus gebracht. Die weiteren Beteiligten wurden nach bisheriger Kenntnis nicht verletzt. Das Pferd wurde leicht verletzt.

Weder Kutsche noch Pkw konnten bisher durch die Polizei überprüft werden, da sie nicht mehr vor Ort waren. Die Schadenshöhe ist daher unbekannt.

Die Rettungsleitstelle ging irrtümlich von einem Unfall beim Spielen aus und informierte daher die Polizei zunächst nicht, sondern erst sehr viel später.

Zeugen zu dem Vorfall werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 zu melden.

(VPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)
Werbung: