Am Dienstag, 1. Juni 2021 öffnen Stadtmuseum Kaufbeuren und Erlebnisbad Neugablonz wieder ihre Türen

Dienstag, 1. Juni 202113:00

31.5.2021 Kaufbeuren. Stadtmuseum öffnet: „Wunschkonzert“ für die ganze Familie.

Ab Dienstag, 1. Juni 2021 ist das Stadtmuseum Kaufbeuren unter den geltenden Hygienemaßnahmen wieder geöffnet. Aktuell wird die Sonderausstellung „Wunschkonzert. Kaufbeurer Lieblingsstücke aus dem Museumsdepot“ gezeigt. Auch an Fronleichnam, 3.06.2021 hat das Stadtmuseum von 10 bis 17 Uhr offen.

Eine bunte Ausstellung für die ganze Familie

Die Ausstellung eignet sich für eine Entdeckungstour mit der ganzen Familie. Ein Mitmach-Heft, in dem Kinder von dem Hund Tyras durch die Ausstellung geführt werden, erzählt mit kleinen Rätseln und Aufgaben allerhand Wissenswertes über die ausgestellten Gegenstände.

Im Foyer des Museums können die Kinder an einer Mal-Ecke das Mitmach-Heft bearbeiten. Tyras war übrigens der Hund des Bayerischen „Hiasl“ und sein angebliches Halsband ist in der aktuellen Sonderausstellung zu sehen.

Der „Hiasl“, mit echtem Namen Matthias Klostermayr, gilt als eine Art bayerischer Robin Hood und war der Anführer einer legendären Räuberbande, die im 18. Jahrhundert im Bayerisch-Schwäbischen Raum zu Gange war.

Wie funktioniert Ihr Besuch im Stadtmuseum?

Terminvereinbarung unter 08341/966 83 90 und Erfassung der Kontaktdaten

Spontanbesuche möglich, sofern es die vorgegebene Besucherzahl erlaubt

FFP2-Maskenpflicht und Einhaltung der gängigen Abstands- und Hygieneregeln

Kinder bis 6 Jahre können ohne Maske kommen, zwischen 7 und 14 Jahren mit medizinischen Masken bzw. Stoffmasken

derzeit sind leider noch keine Führungen möglich

Saisonöffnung im Erlebnisbad Neugablonz

Am Dienstag, 1.6.2021 ist es soweit, das Erlebnisbad Neugablonz startet in die Freibadsaison. Sobald die Inzidenzlage zu weiteren Erleichterungen führt und die Testpflicht entfällt, wird auch das Kaufbeurer Freibad öffnen.

Aufgrund der Inzidenzlage ist nach derzeitigem Stand ein aktuelles negatives Testergebnis oder der Nachweis des vollständigen Impfschutzes oder im Falle einer überstandenen Covid-19-Infektion ein Nachweis der Genesung vorzulegen.

Im Wesentlichen gelten für den Freibadbesuch die Regeln aus dem vergangenen Jahr. Die maximale Besucherzahl ist für jedes Bad begrenzt. Es gelten die üblichen Hygiene- und Abstandregeln sowie Kontaktbeschränkungen. Die FFP2-Maskenpflicht gilt im Zugangs- und Kassenbereich, auf den Verkehrswegen (auf befestigen Wegen) sowie in den Fluren, einschließlich der Umkleiden.

In den letzten Wochen wurden erneut viele Vorbereitungen für einen sicheren Freibadbetrieb getroffen:

Das Hygienekonzept wurde fortgeschrieben und an das Rahmenhygienekonzept des Freistaates Bayern angepasst, Mitarbeiterschulungen durchgeführt sowie diverse organisatorische Maßnahmen ausgearbeitet, um einen geordneten Badebetrieb zu ermöglichen.

„Nach dieser langen Zeit steigt die Vorfreude aufs Freibad und eine sonnige Badesaison. Gleichzeitig bitten wir alle Badegäste um ein verantwortungsvolles Verhalten und die Einhaltung der Regelungen.“ so Stefan Bosse, Oberbürgermeister der Stadt Kaufbeuren.

Die besonderen Verhaltensregeln für den Freibadbesuch sind auf der Homepage der Kaufbeurer Bäder veröffentlicht. Die bekannte Besucherampel informiert auch in diesem Jahr über die Anzahl der Badegäste im Bad.

Die Teams der städtischen Einrichtungen freuen sich auf Euren Besuch.

Werbung: