B16 – Roßhaupten, Umbauarbeiten an der Anschlussstelle Staatsstraße 2059 – Vollsperrung ab 16.9.2019

13.9.2019. Wie berichtet führt das Staatliche Bauamt Kempten derzeit Sanierungs- und Ausbauarbeiten auf der B16 im Bereich Roßhaupten durch.

Aktuell wird die Anschlussstelle der Staatsstraße 2059 zur B16 ertüchtigt. Hierzu sind im Zeitraum von 16.09. bis 27.09.2019 die Auffahrten von der St2059 auf die B16 in Fahrtrichtung Füssen und Marktoberdorf gesperrt. Eine kleinräumige Umleitung ist eingerichtet.

Im Zuge der Gesamtmaßnahme der Erneuerung und Umbauten der B16 bei Roßhaupten werden auch die bestehenden Rampen der Anschlussstelle der St2059 auf die B16 verlängert, um das Einfädeln der Verkehrsteilnehmer aus Richtung Lechbruck (St2059) in Richtung Marktoberdorf sowie auch nach Füssen zu erleichtern. Im Zuge dieser Maßnahme werden auch bestehende Entwässerungsleitungen verlegt.

Bisher wurde neben dem Verkehr gearbeitet. Für die abschließenden Arbeiten ist nun eine Vollsperrung der beiden Auffahrt-Rampen von Montag den 16.9.2019 bis 27.9.2019 erforderlich. In diesem Zeitraum wird der neue Asphalt und die Markierung aufgebracht sowie Schutzeinrichtungen montiert und die Bankette hergestellt.

Die St2059 wird vor der Anschlussstelle halbseitig in Fahrtrichtung Westen zur B16 (Auffahrten nach Füssen / Marktoberdorf) gesperrt. Die Umleitung des örtlichen Verkehrs für diese Fahrtrichtung erfolgt ab Höhe Langenwald in Richtung Norden über die Gemeindestraße zur B16.

Die Abfahrt von der B16 und Weiterfahrt in Richtung Lechbruck ist weiterhin durchgehend möglich. Auf der B16 ist in beiden Richtungen mit Behinderungen durch Fahrbahneinengungen zu rechnen.

Mit diesen Arbeiten, ebenso wie mit der bereits fertiggestellten neuen Linksabbiegespur südlich Roßhaupten wird ein weiterer Beitrag geleistet, um die Verkehrssicherheit und die Leichtigkeit für den Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

Für mögliche Beeinträchtigungen wird um Verständnis gebeten.

Werbung: