“Ehrenamtsnachweis Bayern” 2016 Memmingen

28.9.2016 Memmingen. Fast 70 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger zeichnete Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus mit dem „Ehrenamtsnachweis Bayern“ aus.

Holzinger sprach den äußerst engagierten Mitbürgerinnen und Mitbürgern „seinen ausdrücklichen, herzlichen Dank für Ihr herausragendes Engagement“ aus. Die Auszeichnung in Form einer Urkunde dokumentiert schriftlich „das ehrenamtliche, freiwillige und bürgerschaftliche Engagement und die dafür eingebrachten Kompetenzen“, so das Stadtoberhaupt. Die Initiative geht zurück auf den nachhaltigen Stadtentwicklungsprozess, die perspektive memmingen.

Anmeldungen können im Büro für Stadtmarketing gerne bei Alexandra Störl unter Telefon: 08331 / 850730 oder Email: alexandra.stoerl@memmingen.de eingereicht werden.

Das Stadtoberhaupt freute sich, Ehrenamtliche aus so vielen verschieden Bereichen ehren zu können. So engagierten sich die mit der Urkunde ausgezeichneten Persönlichkeiten in der Sicherheitswacht, in der Vorstandschaft und Gruppenleitung des Fischertagsvereins, dem Behindertenbeirat und der Behindertenkontaktgruppe sowie im Bereich der Sprachförderung.

Das 15-jährige Bestehen der Sicherheitswacht Memmingen würdigte Ltd. Polizeidirektor Werner Mutzel in seiner Laudatio. Für die 15-jährige Mitgliedschaft in der Sicherheitswacht ehrte er das letzte verbliebene Gründungsmitglied Günther Prudlo mit einer Ehrenurkunde des Innenministers Joachim Herrmann. Gleichzeitig betonte er die enge Verbundenheit zwischen Polizei, Sicherheitswacht und Stadt Memmingen.

Die Vorsitzende des Behindertenbeirats stellte im Rahmen der Feierstunde im Rathaus ihre Mitstreiter des Beirats und der Kontaktgruppe vor und dankte ihnen ganz herzlich für die Unterstützung. Ihr Dank richtete sich auch an Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger, der seit Gründung des Behindertenbeirats keine einzige Sitzung versäumte.

Das Stadtoberhaupt selbst stellte in diesem Jahr besonders die Leistungen des Fischertagsvereins heraus. Er ließ im Rahmen seiner launigen Laudatio auch die gelungenen Wallensteinfestspiele 2016 noch einmal Revue passieren. „Eine Veranstaltung mit so vielen Mitwirkenden und zahlreichen Besuchern auf ehrenamtlicher Basis zu organisieren, ist eine herausragende Leistung, die aller Anerkennung verdient!“, so der Rathauschef.

Günther Gäble stellte das Engagement von Georg Hindo vor. Hindo unterstützt seit vielen Jahren schon syrische Menschen in Memmingen bei Amtsgängen, Arztbesuchen oder Erledigungen des täglichen Lebens durch Dolmetschertätigkeiten. Der gebürtige Syrer lebt und arbeitet selbst seit über 30 Jahren in Deutschland.

Für den erhalt der Urkunde müssen pro Jahr mindestens 80 Stunden freiwilliges, ehrenamtliches, bürgerschaftliches Engagement und/oder entsprechende Mitarbeit an einem zeitlich befristeten Projekt geleistet worden sein. Bei Schülern liegt die Mindestzahl bei 60 Stunden pro Jahr und/oder entsprechende Mitarbeit an einem zeitlich befristeten Projekt. Das Mindestalter beträgt 14 Jahre.

Im Anschluß an die feierliche Urkundenverleihung durch Oberbürgermeister Dr. Holzinger lud das Stadtoberhaupt die Geehrten und die Paten noch zu einem würdigen Empfang mit geselligem Austausch in die Rathaushalle ein.

Werbung: