Grund- und Mittelschule Füssen ist seit 1.12.2020 mit schnellem Internet ausgestattet

3.12.2020 Füssen. Die Grund- und Mittelschule ist seit 1. Dezember mit schnellem Internet ausgestattet. Bürgermeister Eichstetter ist damit zwei Wochen vor dem Zeitplan: Ursprünglich war geplant, dass die Schule erst Mitte Dezember den Glasfaseranschluss erhält.

„Ich bin froh, dass ich den Schülerinnen und Schülern, aber vor allem den Lehrerinnen und Lehrern schnelles Internet bieten kann“, sagt Eichstetter. Ohne unbürokratische Investitionen in den Breitbandanschluss der Schulen wird die digitale Bildung nicht gelingen, ist der Rathauschef überzeugt.

Die Deutsche Telekom verantwortete die Breitband-Anbindung ins Gebäude der Grund- und Mittelschule bis zur Übergabestelle, die Firma GFTM erledigte die Verkabelung im Inneren der Schule.

Laut Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben rund ein Viertel der Schulen in Bayern eine Bandbreite von weniger als 50 Mbit pro Sekunde. Füssen nun nicht mehr, schmunzelt Eichstetter.

Werbung: