Kostenlose Testungen in Wangen diesen Samstag, 20.3.2021, wieder möglich

Samstag, 20. März 2021
Samstag, 27. März 2021
Samstag, 3. April 2021

19.3.2021 Wangen im Allgäu. Die Stadt Wangen ermöglicht zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz, DRK-Ortsgruppe Wangen, am Samstag, 20. März 2021, kostenlose Schnelltests für interessierte Bürgerinnen und Bürger in der alten Sporthalle, Jahnstraße 9. Die Testungen sind ohne Anmeldung möglich.

Die erste Test-Aktion dieser Art am vergangenen Samstag wurde von 346 Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen. Dabei ergaben sich sechs positive Tests. Es lohnt sich also, die Gelegenheit zum Schnelltest zu nutzen. Denn so kann die weitere Verbreitung des Corona-Virus‘ eingedämmt werden.

DRK-Bereitschaftsleiter Tim Haug sagte, es sei problemlos möglich weitaus mehr Testungen vorzunehmen, ohne dass größerer Wartezeiten in Kauf genommen werden müssten.

Gefragt, warum sie sich testen ließen, sagten viele, sie wollten die Eltern oder Großeltern besuchen und dabei sicher sein, dass sie nicht ansteckend sind.

Das Angebot richtet sich an Bürgerinnen und Bürger aus Wangen samt seiner Ortschaften Deuchelried, Karsee, Leupolz, Neuravensburg, Niederwangen und Schomburg, Achberg und Amtzell. Wer sich testen lassen will, kommt samstags von 8 bis 14 Uhr in die alte Sporthalle.

Bitte den Personalausweis mitbringen

In der alten Sporthalle sind zwei Teststraßen aufgebaut. Die Halle ist so groß, dass dort ohne Gefahr vier Personen parallel getestet werden können. Die Halle ist vom üblichen Eingang an der Längsseite zu betreten. Schon außen werden die Besucherinnen und Besucher durch Gitter in die „Teststraßen“ geführt.

In der Halle werden sie an jeweils einer Hütte registriert. Deshalb müssen sie unbedingt den Personalausweis mitbringen.

Wer den Test hinter sich hat, muss außerhalb der Halle bei der Sanitätsstation warten und erhält dort die Testbescheinigung mit dem Ergebnis. Dieses liegt etwa 15 Minuten nach dem Abstrich vor.

Wer beim Schnelltest positiv getestet wird, muss sich unverzüglich in Quarantäne begeben. Tim Haug bittet darum, etwas Zeit zum Warten mitzubringen, falls der Andrang groß wird.

„Wir wollen die Barriere für die Testungen möglichst niedrig halten“, sagt OB Lang. „Deshalb ist eine Anmeldung nicht notwendig. Aber deshalb kann es auch zu Wartezeiten kommen. Wir sind sehr froh, dass wir mit dem DRK eine erfahrene Gruppe an unserer Seite haben, die solche Testungen bereits häufig – auch in Seniorenheimen – gemacht hat“, sagt OB Lang.

Info:

Die ersten Testtermine sind 20. März, 27. März und 3. April (Karsamstag). Unbedingt mitzubringen ist der Personalausweis.

Werbung: