Memminger Rektorin Gila Barth erhält Ernennungsurkunde

16.3.2015 Memmingen. Seit Beginn dieses Schuljahrs leitet Gila Barth die Edith-Stein-Grundschule im Osten Memmingens.

Nun überreichte Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger der 45-jährigen gebürtigen Memmingerin im Rathaus ihre Ernennungsurkunde als Rektorin. „Wir brauchen gute Schulleiterinnen und Schulleiter“, betonte Holzinger und beglückwünschte Barth zu ihrem wichtigen Amt.

Schulamtsdirektorin Elisabeth Fuß lobte Barth als hervorragende Pädagogin. „Sie sind eine Erproberin und Weiterentwicklerin“, sprach sie Barth ihre Anerkennung aus.

Gila Barth war nach Stationen an den Volksschulen in Illerbeuren und Legau zehn Jahre lang Konrektorin der Elsbethenschule. Im September vergangenen Jahres trat sie die Nachfolge von Franz Binn als Rektorin der Edith-Stein-Schule an, an der rund 310 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden.

Im Gespräch mit dem Oberbürgermeister sprach Gila Barth über das Schulprofil Inklusion der Edith-Stein-Schule und über den baulichen Zustand des Schulgebäudes. „Es muss vieles getan werden, vor allem für die Sicherheit im Haus“, betonte die Rektorin die Notwendigkeit einer Sanierung.

Werbung: