Menschen aus 100 Nationen lebten 2014 im Unterallgäu

2.3.2015 Landkreis Unterallgäu. Über 138.000 Menschen leben im Unterallgäu – sieben Prozent von ihnen haben einen Migrationshintergrund. Die 9646 Menschen stammen aus 100 verschiedenen Nationen.

Dies zeigt ein Blick in den Jahresbericht des Landratsamts, der jetzt erschienen und unter www.unterallgaeu.de/jahresbericht im Internet abrufbar ist.

Über die Hälfte von ihnen kommt aus den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, genau gesagt 5354 Menschen. Am stärksten vertreten sind im Landkreis Unterallgäu – wie in den vergangenen Jahren – Menschen aus der Türkei. Der Anteil an Männern ist mit 5444 Personen höher als der der Frauen (4202 Personen).

57,6 Prozent der hier lebenden Menschen mit Migrationshintergrund (5556 Menschen) sind über 35 Jahre alt. 21,14 Prozent (2039 Menschen) sind zwischen 25 und 34 Jahre alt, 11,81 Prozent (1139 Menschen) sind zwischen 16 und 24 Jahre und 8,42 Prozent (812 Menschen) sind unter 16.

Herkunftsstaat Anzahl Anteil

in Prozent

Türkei 1291 13,38
Ungarn 970 10,06
Rumänen 923 9,57
Polen 773 8,01
Italien 550 5,70
Kosovo, Republik 512 5,31
Griechenland 498 5,16
Kroatien 426 4,42
Österreich 389 4,03
Bosnien und Herzegowina 279 2,89
Bulgarien 241 2,50
Vereinigte Staaten von Amerika 235 2,44
Serbien, Republik 204 2,11
Mazedonien 170 1,76
Russische Föderation 132 1,37
Tschechische Republik 129 1,34
Thailand 117 1,21
Slowakische Republik 106 1,10
Spanien 86 0,89
Vereinigtes Königreich Großbritannien 95 0,88
Portugal 72 0,75
Frankreich 72 0,75
Schweiz 69 0,72
Niederlande 61 0,63
Restliche Staaten 1256 13,02
Gesamt 9646 100
Werbung: