Überraschung: Kinder an den Lindauer Grundschulen bekommen Butschellen

28.7.2021 Lindau (Bodensee). Kleine Entschädigung für das coronabedingt ausgefallene Lindauer Kinderfest: Die 924 Schülerinnen und Schüler der sieben Grundschulen in Lindau bekamen am Tag, an dem das Kinderfest eigentlich stattgefunden hätte, ein Überraschungsgeschenk.

In der Leinentasche, die jedes einzelne Kind mit nach Hause nehmen durfte, waren die traditionelle Butschelle, ein Getränk, das Büchlein „Luina am Gartenstrand“ und ein grün-weißer Herzanstecker mit dem Schriftzug „Lindau hoch!“.

Lindaus Oberbürgermeisterin Dr. Claudia Alfons, Kinderfestkoordinatorin Birgit Russ, die Geschäftsführerin des Kinderfest-Hauptausschusses Christiane Geiser sowie Vertreterinnen und Vertreter der Kinderfest-Ausschüsse besuchten gemeinsam eine Schule nach der anderen und überreichten den Kindern ihre Leinentaschen.

Diese bedankten sich mit kleinen Theateraufführungen oder Liedern. Spätestens beim gemeinsamen Ruf: „Lindau hoch!“, kam trotz aller Freude über die willkommene Überraschung etwas Wehmut wegen des ausgefallenen Kinderfestes auf.

Dr. Claudia Alfons: „Wir hoffen, dass das Kinderfest nächstes Jahr wieder in seiner gewohnten Form stattfinden kann. Aber der Besuch in den Schulen und die Darbietungen der Kinder im kleinen Rahmen war ebenfalls etwas ganz Besonderes. Wir haben das Beste daraus gemacht.“

So haben zum Beispiel die Kinder der Theatergruppe „Die Rubine“ an der Freien Schule Lindau mit sehr viel Begeisterung ein selbstgeschriebenes Theaterstück und eigene Lieder zum Thema Kirschen auf die Schulbühne gebracht hatten.

In diesem Jahr hätte Lindau zum 366. Mal sein Kinderfest gefeiert. Wegen des zu hohen Risikos vor dem Hintergrund von Corona hat sich die Stadtverwaltung jedoch bereits im März für eine Absage entschieden, da eine Durchführung in der traditionellen Form mit Festumzug, Versammlung und Spielen unter Pandemiebedingungen nicht möglich gewesen wäre.

Zustande kam die Aktion durch die engagierte Unterstützung der Vertreter der einzelnen Kinderfestausschüsse.

Werbung: