Unterallgäuer Förderpreis für vorbildhafte Seniorenprojekte 2015

16.3.2015 Landkreis Unterallgäu. Für vorbildhafte Projekte in der Seniorenarbeit vergibt der Landkreis Unterallgäu in diesem Jahr zum zweiten Mal einen Förderpreis.

Ab 1. April kann man sich dafür bewerben. Darauf weist Hubert Plepla von der Seniorenkonzept-Koordinationsstelle am Landratsamt hin.

Mit dem Preis ausgezeichnet werden Projekte, die die Lebensbedingungen für ältere Menschen in den Unterallgäuer Gemeinden nachhaltig verbessern und dazu beitragen, dass diese auch im Alter in ihrem Heimatort beziehungsweise im eigenen Zuhause wohnen bleiben können. Gute Beispiele aus dem Landkreis sollen so gewürdigt, unterstützt und bekannt gemacht werden.

„Es gibt viele engagierte Bürger und Organisationen im Unterallgäu“, sagt Landrat Hans-Joachim Weirather. „Mit dem Förderpreis wollen wir Danke sagen und gleichzeitig dazu motivieren, weiter gemeinsam an der Gestaltung einer lebenswerten Zukunft in einer alternden Gesellschaft zu arbeiten.“

Für die Auszeichnung bewerben können sich laut Hubert Plepla alle, die in der Seniorenarbeit im Landkreis Unterallgäu aktiv sind – ob Kommunen, Organisationen, Verbände, Vereine oder Privatpersonen. Das Projekt muss aber mindestens seit einem Jahr in der praktischen Umsetzung sein. Wer ausgezeichnet wird, entscheidet eine unabhängige Jury aus Kreistagsmitgliedern und Fachleuten aus der Seniorenarbeit. Der Preis ist mit insgesamt 6000 Euro dotiert, die für die Weiterentwicklung und Aufrechterhaltung der prämierten Projekte gedacht sind. Bewerbungsschluss für den Förderpreis, der im Rahmen des Kreis-Seniorenkonzepts ausgeschrieben wird, ist am 31. August. Die Preisverleihung findet im November statt. Zum ersten Mal verliehen wurde der Förderpreis im Jahr 2013.

Info: Die Bewerbungsunterlagen und viele weitere Informationen rund um den Förderpreis wie zum Beispiel die genauen Bewertungskriterien sind hier im Internet zu finden

http://www.landratsamt-unterallgaeu.de/buergerservice/senioren/seniorenkonzept.html

Telefonisch gibt Hubert Plepla unter (08261) 995-457 Auskunft.

Werbung: