„Weltrekordfunken“ in Lustenau

17.3.2019 Lustenau/Vorarlberg. Am 16.3.2019, um 20:00 Uhr, wurde der „Weltrekordfunken“ der Funkenzunft „Hofstadler“ im Bereich Glaserweg in Lustenau wie geplant entzündet.

Unmittelbar nach dem Anzünden kam es zu einem starken Funkenflug, wobei einige der Glutstücke bis zu 300 m durch die Luft gewirbelt wurden.

In der Folge kam es zu einigen kleineren Schäden bei Zelten und Sonnenschirmen. Es sind zumindest zwei Schäden an PKWs bekannt.

Deswegen wurde die Dornbirnerstraße L 204 im Bereich Babylonkreisverkehr (Sägerstraße) bis Binsenfeldstraße für die Dauer einer Stunde gesperrt.

So konnten betroffene Personen aus dem Publikum über die geöffneten Fluchtwege das Veranstaltungsgelände verlassen.

Die Feuerwehr Lustenau benetzte angrenzende Gebäude und löschte Kleinbrände, wie etwa ein brennendes Gebüsch.

Der Funkenflug ließ nach kurzer Zeit merklich nach und die Veranstaltung konnte geordnet weitergeführt werden.

Polizeiinspektion Lustenau

Werbung: