Allgäu-Triathlon 2019

Sonntag, 18. August 2019

16.8.2019 Immenstadt. Heuer geht der traditionsreiche „Allgäu-Triathlon“ in die 37. Auflage. Wenn die namhaften Triathleten vieler Länder beim größten Sommersport-Event im Allgäu an den Start gehen, wird es auch zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Am kommenden Sonntag, 18. August 2019 werden 2600 Sportler am ältesten deutschen Triathlon teilnehmen.

Die Immenstädter Polizei möchte darauf hinwiesen, dass während der Veranstaltung, insbesondere aber im gesamten Bereich der Radstrecke, mit Behinderungen gerechnet werden muss.

Heuer wird die Rennstrecke wieder durch die Ortschaften Niedersonthofen, Weitnau, Sibratshofen und Missen gehen. In diesen Bereichen kann es am Sonntagvormittag zu größeren Verkehrsbehinderungen kommen.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer und Verkehrsteilnehmer, die nicht zum Triathlon wollen, werden gebeten das Gebiet weiträumig zu umfahren.

Allen Besuchern des Triathlons wird empfohlen, nach Möglichkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Den Anweisungen der Sicherungsposten am Streckenverlauf ist Folge zu leisten.

Folgende Abschnitte sind an diesem Tag für den Verkehr komplett gesperrt:

Ortsdurchfahrt Bühl: ganztägig

Ortsdurchfahrt Knottenried: 11:30 – 12:30 Uhr

St 2006 zwischen Zaumberg und Immenstadt ab 07:00 Uhr bis 13:30 Uhr (Verkehr wird örtlich umgeleitet)

Darüber hinaus ist der Verkehr abschnittsweise nur in Rennrichtung zugelassen.

(PI Immenstadt)

Werbung: